Tennis allgemein

Tennis "grundsätzlich"...

 

"Tennis ist die Kunst, auf einen harmlosen Gummiball so loszudreschen, dass entweder der Gegner oder der Ball oder beide für immer vom Platz verschwinden..."

 


Meine "Tennisentwicklung"

Meine ersten "Gehversuche" mit dem (damals noch) weissen Sport durfte ich 1962 bei meiner Tante in Davos machen. Da wir es uns zu dieser Zeit nicht leisten konnten, blieb das 16 Jahre ein Wunsch. Durch eine Kollegin wurde ich dann im Jahr 1978 in die Spiezer Bucht zu einer Tennisstunde eingeladen und von da an begann ich kurz beim TC Wander und war dann für ein paar Jahre im TC Spiez. Weil mein Vater mittlerweile auch begann Tennis zu spielen und zum Platzwart im TC Kyburg Thun ernannt wurde, wechselte ich ebenfalls dorthin und blieb bis zum Tod meines Vaters 1987 in diesem Klub. Dann folgte eine Mitgliedschaft im TC Steffisburg bis 1995, wo ich nach 3 Jahren SPIKO zum Spielleiter gewählt wurde. Aus persönlichen Gründen wechselte ich 1995 zurück zum TC Kyburg Thun, bevor ich mich 2014 entschloss, ab 2015 im TC Steffisburg weiter zu spielen. Ab Anfang 2018 spiele ich zusätzlich auch im TC Münsingen.

 

Wer sich für meine Wettkampfaktivitäten interessiert, findet auf der nachstehenden Website meine aktuellen Resultate der letzten 6-12 Monate:


Offizielle Ämter im Tennissport

Die Mitglieder des Zentralvorstandes 2017

hintere Reihe vlnr:

Peter Rothenberger, Michele Bernasconi, Beat Aegerter, Giuseppe Canova, Daniel Zbinden, Peter von Dach, Mark Brunner.

Vordere Reihe vlnr.:

Ruth Wipfli Steinegger, René Stammbach, Christiane Jolissaint, Yves Vonlanthen

  • 19. November 1999
    Die Generalversammlung der Tennisvereinigung Berner Oberland (TVBO) wählte mich im Hotel "des Alpes" in Spiez zum Vizepräsidenten.
  • 22. November 2002
    Ich übernahm das Amt des Präsidenten von der zurücktretenden Joan Häfliger, welche zuvor 8 Jahre die TVBO leitete.
  • 19. November 2004
    Aus der TVBO wurde der Regionalverband "Berner Oberland Tennis" (BOT), den ich bis 2015 als Präsident leitete und zu diesem Zeitpunkt 21 Clubs und 6 Center angeschlossen waren. Zusätzlich amtierte ich während dieser Amtszeit auch noch als Delegierter bei SWISS TENNIS und leitete bis auf eine Ausnahme als Tagespräsident die Nationale Präsidentenkonferenz (PKON) der Regionalverbände.
  • 21. März 2015
    Die Delegiertenversammlung SWISS TENNIS ernannte mich als freies Mitglied in den Zentralvorstand. Dies bedeutete auch, dass ich vom Amt als Präsident des RV BO-Tennis spätestens per Ende September 2015 zurücktreten musste.


Bilder aus der DV vom 21.3.2015


Swiss Indoors 28.10.2016 in Basel

Zusammen mit David Goffin (B)  ATP 13 (Stand 28.10.2017)

Und für alle Federer Fans...

Während 3 Monaten war ein Anhänger Roger Federers damit beschäftigt, all die 1382 ATP-Matches des 19-fachen Grand-Slam-Champions nochmals zu sichten. Ausgangspunkt ist die Auftakt-Niederlage am Heimturnier in Gstaad im Juli 1998 gegen Lucas Arnold Ker (Arg). Aus dem 19-jährigen Schaffen des «Maestro» auf den Tenniscourts dieser Welt erstellte besagter Fan sein eigenes Masterpiece. Er stellte in einem Youtube-Video von exakt zwei Stunden Länge die 1000 besten Punkte von Federer zusammen.