Wappen Poschiavo
Wappen Poschiavo

"Reisetipps" für einen Kurzaufenthalt im Valposchiavo

 

Wer eine Reise in das Valposchiavo machen will, sollte sich die nachstehenden Ausflüge nicht verpassen! So ist ein Wochenprogramm schon fast perfekt und man lernt die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten richtig kennen...


"In Google Maps ansehen" anklicken und es erscheint ein herrliches Panoramabild vom schönen Dorfplatz von Poschiavo...



Juli/August, jeweils Mittwochs vom 11 - 18 Uhr
Juli/August, jeweils Mittwochs vom 11 - 18 Uhr

Marcù in Plaza (Dorfmarkt)

Der Markt von Poschiavo ist eine besondere Gelegenheit, um jeweils am Mittwoch in den Sommermonaten die lokalen Produkte und die magische Stimmung im Borgo zu erleben. Auf dem malerischen Dorfplatz von Poschiavo bieten Handwerker und Puschlaver Produzenten eine reiche Auswahl an typischen Produkten des Tales an. An den bunten Marktständen werden Früchte und Gemüse, Roggenbrot, Käse und Würste, Weine aus dem benachbarten Veltlin, traditionelles Handwerk und handgefertigte Kunstgegenstände angeboten.


Der Giro del Lago
Der Giro del Lago

Giro del Lago di Poschiavo (ca. 1,5 h)
Am Besten startet man vom Bahnhof "Poschiavo" mit der RhB bis "Le Prese", und folgt dann dem gelben Wanderwegweiser "Giro del Lago". Diese Wanderung führt der linken Seeseite entlang bis nach Miralago, wo ein Zwischenhalt im Albergo Miralago (mit Service) oder noch besser vis-à-vis am dazugehörigen "Miralago Beach" (Self-Service) obligatorisch ist. Dann nimmt man gestärkt noch die andere Seeseite in Angriff bis zurück zum Ausgangspunkt in Le Prese. Eine Stärkung im Albergo "Romantica" bei schönem Wetter im Garten ist da auch sehr zu Empfehlen.


MS Sassalbo

Seit Frühling 2016 gibt es auf dem Lago di Poschiavo die Möglichkeit, mit dem MS Sassalbo (40 Plätze) die Landschaft vom Schiff aus zu geniessen. Unter dem Verein "Amici del Lago", in welchem ich auf ein Mitglied bin, wird das Schiff mit viel Herzblut betrieben. Infos zum Schiff und der Fahrplan sind zu finden auf www.sassalbo.ch

Facebook: www.facebook.com/sassalbo.ch

Auf dem Bild ist der Lebenslauf des Schiffes von 1919 (MS RÜTLI II – MS RÜTLI – MS JURABLICK – MS SASSALBO) dargestellt.

(Quelle: Website www.sassalbo.ch/de/eine-schiff-biografie)


Ich und Enkel Leon in der begehbaren Mühle (ca 9m tief!)
Ich und Enkel Leon in der begehbaren Mühle (ca 9m tief!)

Der Gletschergarten von Cavaglia
Zuerst sollte man mit der RhB nach Alp Grüm fahren, die Aussicht über die berühmte Panoramakurve geniessen, von dort den nächsten Zug zurück nach Cavaglia nehmen und dann zu Fuss (10 Min.) in den Gletschergarten laufen. Die Besichtigung ist äusserst sehenswert. Nicht zu vergessen ist dann dort noch der fantastische Ausblick talabwärts über das ganze Valposchiavo. Anschliessend geht es entweder zurück zum Bahnhof von Cavaglia und mit der RhB zurück nach Poschiavo, oder man nimmt dann den Abstieg nach Poschiavo unter die Füsse, was ca. 1,5 h dauert.


Der wunderschöne tiefblaue Lago di Saoseo im Val di Campo
Der wunderschöne tiefblaue Lago di Saoseo im Val di Campo

Val di Campo (Tagesausflug)
Von Poschiavo aus kann man mit den Auto nach Sfazû
fahren (ca. 15 Min in Richtung Bernina) und dort etwas oberhalb des Albergo Sfazû parkieren. Natürlich fährt vom Bahnhof Poschiavo aus auch ein Postauto dorthin. Nun geht es zu Fuss entweder den Fahrweg oder dem Wanderweg entlang ca. 1h 15 Min bis zur Saoseohütte oder nach weiteren 15 Min bis zum Alpe Campo. Von dort aus erreicht man  (...jeweils nach einer kleinen Stärkung) den "Lago di Saoseo" in ca. 20 Minuten. Unbedingt links herum laufen und den See von etwas oberhalb betrachten!!!
Falls man noch nicht genug hat, liegen noch ca. 45 Min Wanderweg zu dem oberen Lago Viola vor einem. Dieser See ist zwar nicht so blau wie der Saoseo, aber die Wanderungen durch dieses vollständige Naturschutzgebiet sind es wirklich wert. Man kann die erste Wegstrecke von Sfazû bis zum "Alpe Campo" auch mit einem kleinen Postauto fahren, aber da ist eine frühzeitige Reservierung unerlässlich!


Auf der Berninabahn im Panoramawagen
Auf der Berninabahn im Panoramawagen

Mit der RhB durch das Valposchiavo
Eine Fahrt mit der RhB durch den Kehrviadukt bei Brusio bis nach Tirano (I) in ca. 45 Minuten und wieder zurück... einfach zum Geniessen! Bei gutem und warmem Wetter ist eine Fahrt im Panoramawagen ein "muss"! Da ist die Bahnfahrt auch ein wirklich unvergessliches Erlebnis...

 

Diese Reise kann man natürlich auch in die andere Richtung machen. Die Aussicht auf der Fahrt  via Cavaglia und Alp Grüm über den Berninapass nach St. Moritz in ca. 1h 30 Minuten ist etwas vom Schönsten, was es zu geniessen gibt! Da der Zug bis 2'200 m.ü.M. hochfährt, ist eine warme Kleidung sicher empfehlenswert.


So... das Wichtigste wäre noch im kulinarischen Bereich zu erwähnen. Das habe ich in der Rubrik "Gute Restaurants" unter "Valposchiavo GR" beschrieben...

 

Zum Beispiel:

  • Eine Gelati im Caffé Semadeni (Dorfplatz von Poschiavo)
  • Die typischen Buchweizen-Pizzoccheri im Albergo Motrice (Hauptstrasse in Poschiavo)
  • Die besten Capunet (Spinat-Spätzli) und regionale Spezialitäten gibt es in der Hostaria del Borgo unterhalb Dorfplatz
  • Spaghetti aus der Teigwarenfabrik von Poschiavo, "Chisciöi" und dann ein "Pan Ciuc" (Dessert mit Rotwein) im Albergo Croce-Bianca (Ausfahrt Poschiavo in Richtung Tirano)

...und vieles mehr!